Nach einer eintägigen Pause in Rothrist mussten wir uns von unseren Freunden, Martin, Alina und Lorenz verabschieden. Martin und Alina hatten uns ihr Dach zur Verfügung gestellt. Dafür auch hier nochmal ein dickes DANKE!

Lorenz war unser Wegbegleiter von Bregenz bis Rothrist für 2-Radler-Tage und hatte sich super geschlagen.

Tag 6

Innerhalb eines Tages querten wir die Grenze in Richtung Frankreich und machten uns in direktem Wege auf nach Luxemburg. Der erste Tag führte uns über das Balstal, Oensingen, Porentruy bis kurz nach Belfort. Hier sind wir nun in der richtigen Auslandsreise angekommen – es wird Französisch gesprochen. Willkommen in der französischen Schweiz und in Frankreich. KM: 152,88 – HM: 1281m – Fahrzeit: 5h50min

Tag 7

Von Belfort ging es auf direktem Wege zum Ballon d’Alsace der auch bei der Tour de France schon das ein oder andere Mal erklommen wurde. Im Zuge des Anstiegs meinte ein Einheimischer „vous etes les Killers“ (wohl in Anspielung an das Gepäck). Klar, das motiviert und so ging es stetig bergauf bis wir ganz oben angekommen waren. Das 25kg Gefährt lässt einen da schon Mal schnaufen. Als wir oben eine kurze Rast einlegten wurde uns noch die Anerkennung John Degenkolbs zuteil. So kanns weitergehen! Am Ende des Tages landeten wir in der Nähe von Bayon an einem kleinen Weiher zur Katzenwäsche. Das Zelt schnell aufgestellt, das Abendessen im Gaskocher Ratz-Fatz zubereitet und ab ins Bett – wir sind müde! KM: 167,48 – HM: 1962m – Fahrzeit 06h13min (27km/h Schnitt bei fast 2000hm – yeah 😀 )

Tag 8

Die Schlussetappe nach Luxemburg führte uns über Nancy und Metz nach Luxemburg. Der Grenzübertritt nach Luxemburg gestaltete sich mühsam weil die Gegend neben Wind, viel Verkehr und einer Unmenge an Hügeln die eh schon schweren Beine auf die Probe stellt. Trotzdem gelangten wir ins Hotel und gönnten uns den Luxus einer Dusche mitsamt Bett und indischem Abendessen. Am kommenden Tag schlenderten wir in erholsamen, langsamen Tempo durch Luxemburg. KM: 172,73 – HM: 849 – Fahrzeit: 6h 03min

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.